Zoltán Füzesséry

Der ungarische Pianist Zoltán Füzesséry wurde 1979 in Budapest geboren und erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von 6 Jahren bei Eniko Akácsos.

Später wurde er Student des Béla-Bartók-Konservatoriums in Budapest im Hauptfach Klavier bei Katalin Halmágyi. Bereits im Jahre 1992 machte Füzesséry als neuer Stern der jungen, ungarischen Pianisten-generation auf sich aufmerksam, als er dreizehnjährig den ungarischen Landeswettbewerb gewann. 1998 wurde Zoltán Füzesséry an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz als Studierender in die Klasse von Alexandr Satz aufgenommen.

Bereits nach zwei Jahren gewann er in Wien den Internationalen Klavier-Wettbewerb „GET WINGS II“ des Steinway-Hauses und erhielt ein Ehrendiplom des Internationalen Schubert-Wettbewerbes Graz 2000. 2001 erhielt er den 3. Pres des Internationalen Schubertwettbewerbes von Dortmund, in dessen Jury sich Künstlerpersönlichkeiten von Weltruf befanden, die sich besonders beeindruckt zeigten vom feinsinnigen, durchgeistigten Musizierstil des jungen Pianisten. Außerdem gewann er den 2.Preis beim Giuliano Pecar Piano Interpretation Prize in Gorizia und den 3. Preis beim Ibiza International Piano Competition. Im Sommer 2004 wurde er unter 237 Bewerbern aus der ganzen Welt als einer von jenen 36 jungen Pianisten ausgewählt, die persönlich eingeladen wurden, um am Internationalen Klavierwettbewerb in Sydney teilzunehmen. Dort hat er das Viertelfinale erreicht. Einen ebensolchen Erfolg konnte er beim Clara Haskil Wettbewerb in Vevey wiederholen.

Neben zahlreichen Solokonzerten in Ungarn, Österreich, Deutschland, Italien, der Türkei, Slovenien, Belgien, trat er auch mit renommierten Orchestern, wie der Wupperthaler Symphoniker, Dortmunder Symphoniker, Lubliner Philharmoniker, European Youth Chamber Orchestra of Styria, das Danubia Symphonisches Orchester, Mendelssohn Kammerorchester auf. Seit fünf Jahren arbeitet er als fester Klavierpartner mit der Cellistin Kerstin Feltz zusammen. Seine erste Solo-CD-Aufnahme erschien im Jahr 2004 mit Klavierwerken von Franz Liszt. Seit 2006 unterrichtet er an dem Erno“ Dohnányi Konservatorium in Veszprém/Ungarn. Im März 2007 schloß Zoltán Füzesséry sein Studium in Graz mit dem Mag.art. ab und widmet sich seither vorrangig der Konzerttätigkeit und dem künstlerischen Doktoratstudiums der Grazer Kunstuniversität.

+++ MMA - Neustart im Mai +++