Internationales Musikfest Goslar - Harz
11. August bis 3. September 2017

Liebe Musikfreunde,

15 Jahre Musikfest, 25 Jahre Welterbe, 1000 Jahre Heinrich III. – 2017 ist ein Jahr der Jahrestage. Das Musikfest trägt diesen Rechnung durch Rückblicke und Ausblicke:

„Heimat“ ist das diesjährige Thema, das aus zahlreichen Perspektiven betrachtet und musikalisch beleuchtet wird. Bemerkenswert, dass der Begriff keine gebräuchliche Pluralform besitzt, und doch stellt sich die Frage, ob dies in unserer Zeit noch zeitgemäß ist. Im Laufe der Jahre haben zahlreiche Musiker von hohem künstlerischem Rang eine musikalische Heimat in Goslar gefunden und sind zu Freunden geworden; etliche von ihnen kehren zurück und bringen Grüße aus anderen musikalischen Heimaten mit.

Das nach vorn verlängerte Wochenende vom 17. bis zum 20. August bringt die drei Teile des Goslarer Welterbes zum Klingen: Kaiserpfalz und Rammelsberg werden ebenso bespielt wie die Goslarer Altstadt, in der mit kurzen „Casual Friday Concerts“ an verschiedenen Stätten neue Wege beschritten werden.

Eine besonders enge Beziehung verbindet das Musikfest mit den Internationalen Konzertarbeitswochen, in denen es einst seinen Anfang nahm. Nach erfolgter Trennung der Organisationsstrukturen ist die Freundschaft nach wie vor eng und zeigt sich nicht nur in der Ausrichtung etlicher gemeinsamer Konzerte, sondern auch durch die Doppelfunktion von Dieter Freesemann, der sowohl als Leiter der Konzertarbeitswochen tätig ist, als auch im Vorstand des Musikfestes mitwirkt.

Wir freuen uns auf Sie beim Internationalen Musikfest Goslar – Harz 2017!

Johannes Krebs - Kaja Engel
Internationales Musikfest Goslar-Harz

Elisabeth Kufferath - Dieter Freesemann
Internationale Konzertarbeitswochen Goslar/Harz

 

 

 

 

Suche

Nächste Veranstaltung

Internationales Musikfest Goslar - Harz

11.08.2017, 19.00 Uhr

38640 Goslar, Sparkassen-Passage am Jakobikirchhof

Multicelli

Die Eröffnungsgala

Quattrocelli und Johannes Krebs Violoncello

Programm:
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Suite Nr. 2 d-Moll für Violoncello solo BWV 1008
Musik von Adele bis Hans Zimmer, von Henry Mancini, Nino Rota u.v.a.

Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt: 35,- € / 25,- € // erm. 25,- € / 20,- €

Spenden

Unterstützen Sie uns mit einer Spende: Hier anklicken